Die Zukunft der Gemeinde mitgestalten

aus dem Video der EKHN, Link siehe unten

Am 13. Juni wird der neue Kirchenvorstand gewählt. Die Mitglieder dieses Leitungsgremiums bringen Ideen für die Gemeindearbeit ein, setzen sie in ehrenamtlichem Engagement zusammen mit den haupt-, neben- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden um und treffen zentrale Entscheidungen für die Gegenwart und Zukunft der Gemeinde. Dabei bringen die Kandidatinnen und Kandidaten individuelle Sichtweisen und Schwerpunkte ein. Mehr zur Wahl in der EKHN sehen Sie im Video:

https://www.youtube.com/watch?v=6QDtydR7btE

Neue Seiten bei Gruppen

Wir haben unsere Homepage erweitert:

Das Leitungsteam der Frauenhilfe

Jeden Mittwoch trifft sich die Frauenhilfe Griesheim im Gemeindehaus der Luthergemeinde. Neben einer Andacht und Zeit für den persönlichen Austausch gibt es Impulse durch Vorträge zu weltlichen und geistlichen Themen und Zeit, um gemeinsam zu singen und Spaß zu haben. Willkommen sind alle Frauen, die sich für dieses abwechslungsreiche Programm interessieren. Weiterlesen

Mitglieder des Frauenkreises

Wir, der Frauenkreis der Luthergemeinde, bestehen schon seit Anfang der 80er Jahre. Ursprünglich waren wir der „Kreis junger Frauen“, aber auch wir sind in die Jahre gekommen und sind nun 10 Frauen, die sich regelmäßig im 14tägigen Rhythmus treffen. Weiterlesen

Wie geht Chorsingen im Lockdown?

Die Kontaktbeschränkungen verbieten es seit langem, dass sich die Sängerinnen und Sänger zu ihren wöchentlichen Proben treffen. Zwischendurch konnte man sich wenigstens im Freien oder in kleinen Gruppen zum Singen versammeln. Aber auch das ist momentan nicht möglich. Wie wäre es also online? Berufliche Meetings und andere Hobbys haben sich ja schon längst ins Internet verlagert.

Technische Ausrüstung für die Online-Chorproben im Homeoffice der Kirchenmusikerin
Fortsetzung

Präsenzgottedienste

Seit dem 26.03. werden unter Einhaltung aller Hygienevorschriften (Adressangabe, Masken, Abstand usw.) wieder Gottesdienste in der Lutherkirche gefeiert. 40 Personen finden derzeit dort Platz.

Dies gilt, solange die Inzidenz im Landkreis Darmstadt-Dieburg nicht erneut über Gebühr steigt.