EKHN – Mehreinnahmen aus Energiepreispauschale gehen an Bedürftige

Auf die 300 Euro, die alle Berufstätigen ab September vom Staat als Ausgleich für die gestiegenen Energiepreise erhalten, entfällt auch Kirchensteuer. Diese zusätzlichen Einnahmen möchte die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) Menschen zugutekommen lassen, die durch die Energiekrise und Preissteigerungen in Not geraten sind. Die Verteilung der Gelder soll über die Diakonie erfolgen.

Weitere Informationen gibt es auf der Website der EKHN: